Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Februar 2014

Lange genug Ruhe von uns… wir melden uns zurück 🙂

Nachdem ich Anfang Januar bis Anfang Februar in der Welt unterwegs war (wunderschönes Deutschland, nur zu Besuch bist du so wunderbar, und danach ins verschneite Colorado), gibt es jetzt endlich wieder etwas Neues von uns. Eigentlich war das Sanya Food Festival schon vor einigen Wochen, aber wir haben es mit der ganzen Reiserei noch nicht geschafft die Fotos zu sortieren. Da Nils jetzt gerade in der Heimat ist, hab ich jetzt also die ehrenvolle Aufgabe.

Wie ja bereits in einem ganz eigenen Beitrag verewigt: Einer der Hauptgründe für unsere Auswanderung war das Essen. Wenn die Chinesen eins können, dann ist es kochen. Deswegen sind solche tolle Dingen wie „Food Festivals“ wie für uns gemacht, gerade wenn sie direkt in der Stadt sind. Eigentlich bedeutet Food Festival nicht viel anderes als dass die besten Strassenstände, statt erst abends an unterschiedlichen Orten in der Stadt aufzumachen, sich an einem Ort treffen und den ganzen Tag über geöffnet haben. Das ist der Himmel auf Erden, weil man quasi die komplette chinesische Küche an einem Fleck hat und sich hemmungslos von Stand zu Stand futtern kann. Und ausserdem kann an einem Event nichts verkehrt sein, wenn man nachmittags schon Cocktails trinken kann ohne sich komisch zu fühlen.

Eine kleine Auswahl: Austern, Jiaozi, gebratener Haifisch, Spinnen, Schlangen, Pfannkuchen mit Kokos-Bananenfüllung, Eis aus frischen Früchten, Garnelen im Teigmantel, geräucherter Tofu, Maden, Skorpione, Tintenfischspiesse, Nudeln in scharfer Sosse, gebratener Reis im Bananenblatt…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Read Full Post »